Immer weniger freie Büroflächen in Hamburg

Das Angebot an freien Büroflächen nimmt in Hamburg weiter ab. Für Büromieter bedeutet diese Entwicklung, dass sie sich mindestens 12 Monate vor Vertragsende um ihre Umzugspläne kümmern müssen. Andernfalls kann es passieren, dass die passenden Büroräume bereits vergeben sind und die Unternehmen Kompromisse eingehen müssen. Mit einer zusätzlichen Verschärfung des Konkurrenzkampfes um die besten Büroflächen ist zudem ab 2020 zu rechnen.

Fehlende Neubauprojekte verschärfen die Situation

Aufgrund fehlender oder zu teurer Baugrundstücke gibt es nach jetzigem Stand nur eine verschwindend geringe Anzahl an Neubauprojekten, die nach 2019 realisiert werden. Der angesprochene Mangel an freien Büroflächen ist besonders in der City gravierend. Aufgrund der dortigen Leerstandssituation weichen Büromieter zunehmend auf Bürolagen wie die City Süd, HafenCity oder den Hafenrand aus.

Mieten steigen weiter moderat an

2017_1q_hh_bueromietenNeben der führenden City und der zweitplatzierten City Süd zählt die City Nord im bisherigen Jahresverlauf zu den Top-3 Bürolagen der Hansestadt. Aktuell hat dort die Universität Hamburg ca. 19.740 m² am Überseering angemietet. Zurzeit kann man dort Büroflächen mieten, die zwischen 9,00 Euro/m² und 13,50 Euro/m² – je nach Ausbaustandard – liegen. Weitere Informationen zu Hamburger Büromieten finden Sie auf der aktuellen Mietpreiskarte.

Für Büromieter in Berlin werden Büros immer teurer

Die anhaltend gute Nachfrage bei zunehmender Angebotsknappheit sorgt auf dem Berliner Büromarkt derzeit für eine stetige Erhöhung der Mietpreise:

Berliner Büromarkt auf einen Blick 1. Quartal 2017
Berliner Büromarkt auf einen Blick 1. Quartal 2017

Dementsprechend gibt es auch eine neue Mietpreiskarte für Berlin.

Großflächige Anmietungen werden schwieriger

Ab 2018 werden sich viele Büromieter auf der Suche nach neuen Büroräumen ab 3.000 m² mit der Tatsache beschäftigen müssen, dass ein Komplettumzug verschoben werden muss und lediglich  Erweiterungsflächen angemietet werden können. Um dennoch eine neue Bleibe für die Mitarbeiter zu finden, hilft die Beauftragung eines auf Büroflächen spezialisierten Immobilienmaklers. Dieser kennt die Immobilieneigentümer in Berlin und die Mietverträge von Büroflächen. Er kann Interimsflächen vermitteln, weiß wo in unmittelbarer Nachbarschaft Büroräume demnächst frei werden und kennt am Markt befindliche Untermietflächen. So kann er kurzfristige Zwischenlösungen finden, die dann mittel- bis langfristig eine Komplettlösung ermöglichen.

Start-ups mit hoher Expansionsrate

Für die zahlreichen Start-ups in der Gründer-Metropole Berlin gibt es bei der Anmietung kleinerer Flächen noch keinen Grund zur Sorge.  Allerdings verzeichnen viele von ihnen eine hohe Expansionsrate und somit einen wachsenden Flächenbedarf. Zu den beliebtesten Standorten der Start-up Szene zählen neben Mitte auch Wedding, Prenzlauer Berg und  Kreuzberg. Dies zeigt auch die jüngste Anmietung von Zalando über weitere 34.000 m² Bürofläche in der Cuvrystraße 50-51 in Kreuzberg. Zalando wird den sogenannten „Cuvry Campus“ komplett beziehen.

Der gesamte Büromarktbericht kann hier heruntergeladen werden.

Arbeiten Sie doch in der Villa!

Büroflächen in Bürovilla Berlin Dahlem
Villa Clayallee Berlin Dahlem (Quelle: STONEHEDGE Beteiligungsgesellschaft mbH)

Solche Büroimmobilien gibt es nicht jeden Tag: In Berlin Dahlem, ganz in der Nähe des Grunewalds und der Freien Universität Berlin, wird gerade ein besonderes Immobilien-Ensemble aus der drei miteinander verbundenen Villen angeboten. Die 1911 erbauten Gebäude dienten als „Mutterhaus“ des Diakoniewerkes Bethel und dessen Verwaltung.

Büroflächen in Bürovilla Berlin Dahlem
Villa Clayallee Berlin Dahlem (Quelle: STONEHEDGE Beteiligungsgesellschaft mbH)

 

 

 

Die nun leerstehenden Villen sind unterschiedlich gestaltet.Es gibt zum Beispiel repräsentative Räume mit klassischen Stilelementen sowie einen prunkvollen Empfang mit Kaminbereich.

 

 

 

Büroflächen in Bürovilla Berlin Dahlem
Villa Clayallee Berlin Dahlem (Quelle: STONEHEDGE Beteiligungsgesellschaft mbH)

Die Flächen sind optimal für eine Büronutzung geeignet, darüber hinaus sind jedoch vielfältige andere Nutzungen denkbar. Als weitere Besonderheit kommt noch ein parkähnlicher Garten hinzu.

 

 

Büroflächen in Bürovilla Berlin Dahlem
Villa Clayallee Berlin Dahlem (Quelle: STONEHEDGE Beteiligungsgesellschaft mbH)

 

 

 

 

Auf bürosuche.de gibt es weitere Details zu diesen tollen Büroflächen in einer eher untypischen Bürolage.

In der Calwer Straße in Stuttgart werden die Flächen knapp

calwer_strasse_31_stuttgart_bueroimmobilieImmobilien in Stuttgarts Mitte sind von jeher nachgefragt. Dort zahlt man die höchsten Mieten und sitzt in bester Lage. Gerade hier macht sich die aktuelle Büroflächen-Verknappung in Stuttgart besonders bemerkbar. Dieser Trend macht auch vor der Calwer Straße – eine DER Adressen in Stuttgart nicht halt. Kleinere Büroflächen bis 500 m² werden zwar noch angeboten, aber auch in diesem Segment verringert sich das Angebot rasant. Gerade hat wieder ein neuer Mieter in der Calwer Straße 31 einen Mietvertrag unterschrieben. Die BCM Solutions GmbH hat auf Vermittlung der Angermann Real Estate Advisory AG ca. 330 m² in dem fünfgeschossigen Büro- und Geschäftshaus eines Privateigentümers angemietet. Der Einzug der IT-Beratungsgesellschaft soll im Mai erfolgen.

Kreative Lösungen sind daher in Stuttgart gefragt. Hierbei hilft ein guter Draht zu einem Immobilienexperten, der oftmals noch Büroflächen in der Hinterhand hat, die nicht öffentlich angeboten werden. Auch weiß er, wann Mietverhältnisse von Büroflächen enden und kann so zu einer kurzfristigen Verlängerung des eigenen Mietvertrages raten, bis die gewünschte Fläche frei wird.

Einen ersten Überblick über das Büroflächen-Angebot in Stuttgart finden Sie auf unserer Immobiliensuche bürosuche.de.

Weitere Details über den Büromarkt Stuttgart können Sie im Büromarktbericht 2016 nachlesen.

HafenCity Hamburg unterstreicht Attraktivität als Bürostandort

2016_gesamtjahr_hh_flaechenumsatz_lageDie HafenCity hat im letzten Jahr als drittbester Bürostandort in Hamburg abgeschnitten. Die modernen Bürogebäude und die Wassernähe machen die Attraktivität der HafenCity aus. Auch in diesem Jahr steht zu erwarten, dass das neue Hamburger Quartier zu den Top-Lagen zählt.  Zurzeit werden im Quartier Büroflächen angeboten, die zwischen 13,50 Euro/m² und 23,50 Euro/m² – je nach Ausbaustandard – liegen. Weitere Informationen zu Hamburger Büromieten finden Sie auf der Angermann-Mietpreiskarte.

Aktuell hat die iteratec GmbH in Hamburg, Am Sandtorkai 75-76, ca. 1.430 m² Bürofläche angemietet. Im Sommer 2017 zieht die Hamburger Niederlassung aus dem Nachbargebäude Am Sandtorkai 73 um.

„HafenCity Hamburg unterstreicht Attraktivität als Bürostandort“ weiterlesen